2020-06-09

Nehmen Sie ein wenig Rücksicht auf Ihr Portemonnaie – 5 einfache Tipps

Jetzt steht der Sommer wirklich vor der Tür. Wärme, Vogelzwitschern und üppiges Grün haben meistens einen positiven Effekt auf unsere Stimmung. Vielleicht auch eine gute Gelegenheit, um ein bisschen Sommerfeeling in Ihr Portemonnaie zu bringen? In diesem Artikel bieten wir Ihnen 5 Tipps, wie Sie Ihre Finanzen in den Griff bekommen.

Ein Monat ohne Konsum

Ein Monat ohne Konsum heißt, dass Sie nur Geld für das absolut Notwendigste ausgeben, beispielsweise Fixkosten wie Lebensmittel und Wohnraum. Sie werden schnell merken, wie viel Geld Sie sparen können.

Abonnements und Dienste

In der heutigen Streaming- und Abonnementgesellschaft verschwindet das Geld leicht. Nehmen Sie die Verträge und Abos, die Sie haben, am besten einmal unter die Lupe und versuchen Sie, das zu kündigen, was Sie nicht täglich nutzen.

Unnötige Ausgaben im Alltag

Auf den ersten Blick machen Ausgaben im Alltag wie Mittagessen im Restaurant, Kaffee, Tabak und Zigaretten nicht so viel aus. Wenn wir sie aber am Jahresende zusammenrechnen, merken wir häufig, dass sich das ganz schön summiert. Mit anderen Worten: Setzen Sie andere Prioritäten für Ihr Geld. Nicht einfach, aber sehr nützlich!

Jeden Monat Geld zurücklegen

Vielleicht möchten Sie bereits jetzt für den nächsten Urlaub sparen? Wenn Sie schon jetzt anfangen, haben Sie die Garantie, dass Sie das machen können, was Sie wollen, und es sich leisten können. Legen Sie einen Betrag fest, den Sie jeden Monat auf ein Sparkonto einzahlen. Wenn sich der Urlaub dann nähert, werden Sie merken, dass Sie sich ein Polster geschaffen haben, sodass Sie sich sorglos auf den Weg machen können.

Versicherungen und Verträge

Inzwischen gibt es unzählige Unternehmen, die Konsumenten dabei helfen, die besten Versicherungen und Verträge zu finden, sowohl preislich als auch qualitativ. Auch Ihre bestehenden Versicherungen, Kredite und Verträge unter die Lupe zu nehmen und zu sehen, ob Sie verhandeln und dadurch einiges sparen können, kann sich durchaus auszahlen.